Akupunktur

Bei der Akupunktur werden an definierten Punkten entlang den Energiebahnen, so genannten Meridianen, feine Nadeln platziert, um den Energiestrom (Qi) zu regulieren und zu harmonisieren.

 

Insgesamt gibt es 12 reguläre Meridiane und 8 Extra-meridiane. Auf diesen sind 365 Punkte verteilt. Weitere Extrapunkte liegen ausserhalb dieses Systems.

 

In Kombination mit der Akupunktur können weitere Anwendungen zum Einsatz kommen, wie zum Beispiel:

 

• Moxibustion

• Schröpfen

• Elektrostimulation

• Gua Sha

 

 

 

In der Behandlung werden möglichst wenig Nadeln verwendet – es werden 1 bis 12 Nadeln pro Sitzung verwendet. Die Sitzung dauert je nach Krankheitsbild etwa 15 bis 75 Minuten (akuter Migräneanfall).

 

Die Akupunktur ist die in Europa bekannteste Therapieform der CM und wurde schon vor rund 200 Jahren durch Jesuitenpater eingeführt.