Traditionell Chinesische Medizin

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist ein umfassendes Medizinsystem, das im Laufe der letzten 3500 Jahre entwickelt wurde. Sie passt sich stetig den neuen medizinischen und gesellschaftlichen Situationen und Herausforderungen an. Die TCM ist weltweit ein anerkanntes und angewandtes medizinisches System, das nebst der westlichen Medizin am meisten praktiziert wird.

 

Im Gegensatz zur analytisch orientierten Medizin im Westen ist das typische Merkmal der Chinesischen Medizin eine Betrachtungsweise, die den menschlichen Körper und seine Seele als organische Einheit versteht und ihn als Teil der Natur sieht, in welcher er in enger Wechselbeziehung steht.

 

Die Vorbeugung von Krankheiten gilt als das oberste Gebot in der Chinesischen Medizin. Dieses System erkennt energetische Ungleichgewichte, bevor ernsthafte Störungen auftreten. Wird der Mensch trotzdem von einer Krankheit oder einem Unfall betroffen, so steht eine differenzierte medizinische Diagnostik (Zungendiagnose, Betrachten, Hören, Riechen, die zehn klassischen Fragen und das fühlen des Pulses) und Therapie zur Verfügung.

 

Mit geeigneten Massnahmen wird der Heilungs-prozess gefördert und die Genesung angestrebt.